7 tolle Urlaubsorte in Deutschland

Urlaub mit Kindern bringt Spaß. Urlaub mit Kindern bringt Vergnügen und der Umfrage einer Zeitschrift zufolge würden Kinder immer einen Ferienhaus-Urlaub einem Hotelaufenthalt vorziehen, weil sie sich einfach freier bewegen können.

Die Umfrage ergab weiter, dass Wasser in jeglicher Form, sei es die Ostsee- oder Nordsee oder schöne Bergseen das Nonplusultra für einen gelungenen Urlaub darstellt. Urlaub sollte keinen Stress bereiten, deshalb sollten wir uns sehr genau die Wünsche unserer Kinder vor Augen führen.

Zu einem Familienurlaub passt hervorragend Spaß, Spiel und jede Menge gute Laune, hierzu sollte für kleinere Leute zumindest ein großer Spielplatz, idealer Weise eine Bespaßung am Nachmittag  gegeben sein, und – gegen wir von dem Wunsch der Kinder nach einer Ferienwohnung aus – viel Platz zum Spielen, wenn’s draußen doch einmal regnet oder stürmt.

Für die Sprösslinge ist es natürlich ganz wichtig, einen Ort zu finden an dem man sich so richtig austoben kann, ohne gleich die Eltern mit einzubeziehen, denn auch diese haben Urlaub. Dass Urlaub bereits für Kinder sehr wichtig ist, hat eine neue Erhebung herausgefunden – da KiTas oder Schule auch Stress herbeiführen. Somit wären die Fakten klar: Ein Familienurlaub braucht ein schönes Rahmenprogramm.

Hier nun unsere Vorschläge für einen, vielleicht, unvergesslichen Familienurlaub.

Kinder auf Amrum

Auf Amrum ist vieles anders. Die Insel ist sehr ursprünglich, man kann dort noch herrlich toben und ausgelassen spielen. Zum einen ist das durch den unglaublichen Kniepsand geboten, der allein schon unvergessliche Strandspaziergänge mit Seehund-Beobachtungen, Muscheln sammeln, Schauen und Entdecken geprägt sind. Auf dieser Insel ist der Nabu sehr aktiv und veranstaltet lustige Kinderfeste, spannende Spielveranstaltungen und besonders interessant – eine Ü-6-Party in der Strand-Disco (gibt es tatsächlich dort!).

Doch Amrum bietet noch mehr. Diese Insel engagiert sich sehr für den Naturschutz und da bleibt es gar nicht aus, dass Meeresgetier gesammelt wird, ein Einblick in die Arbeit gegeben wird, und das Spielhaus, welches ebenfalls vom NABU unterhalten wird eine hervorragende Grundsteinlegung für mehr Bewusstsein im Umgang mit der Natur darstellt. Doch natürlich ist dies nicht alles, auf dieser Insel gibt es eine tolle Fußballschule (bitte anmelden) und einen ebenso coolen Teenietreff. Also für jedes Alter ist hier ein Angebot geschaffen worden.  Übrigens: Amrum verfügt über einen der schönsten Indoor-Spielplätze in Nordfriesland und eines der kleinsten Discotheken in ganz Deutschland – unbedingt einmal ansehen!

Nicht unbedingt zu erwarten, von einer kleinen Nordseeinsel ist, dass Anrum auch Ausgrabungen ausführt. So ist richtig Norddorf eine Ausgrabungsstätte zu bewundern, die auch Kinder in ihren Bann ziehen wird, da sie mitten in den Dünen gelegen ist. Traumhafte Landschaft gepaart mit viel Bewegungsfreiheit. Amrum wird seinem Ruf als kinderfreundliche Insel mehr als gerecht – ideal für einen spannenden, aber auch erholsamen Familienurlaub.

Die Anreise ist unkompliziert. Von Dagebüll aus geht es mit der Fähre hinüber zur Insel, das Auto kann man mitnehmen, kostet aber einiges. Und eine Reservierung  auf der Fähre ist in den Ferien unumgänglich. Sonst kann es Ihnen passieren, dass Sie zwar ein Quartier auf Amrum haben, aber evtl. keine Fähre mehr erwischen, Wunschtermine gibt es dort leider nicht. Ausgebucht ist ausgebucht.

Ostseeresort Damp

Eben noch an der Nordsee begeben wir uns nun auf die andere Seite  – die Ostsee ruft. Ihr bietet der Ferienpark Damp so ziemlich alles, was einen Ferienpark ausmachen sollte.

Ein Hotel ist vorhanden sowie diverse Ferienhäuser, welche im Blockhüttenformat gebaut wurden, viel Spielfläche haben die Kids durch die großen bespielbaren Rasenflächen. Im Sommer kann gegrillt werden und eine kleine „Einkaufsmeile“ bietet einen Lebensmittelladen, einen Bäcker und einige Souvenirläden, sowie hervorragende Restaurants. Kinder werden in einem Kinderclub sehr gern betreut, es werden jede Menge Aktivitäten angeboten, zu Ostern beginnt die Saison und endet mit den Herbstferien. Das Programm reicht über Fußballturnieren hin zu Steine bemalen, Bernstein schleifen und vieles andere mehr. Ein Badeparadies was seinesgleichen sucht ist ebenfalls vorhanden, Baderutschen sowie Whirlpools. Überhaupt kein Problem hat man in Damp mit dem Wetter, bei Sonne geht‘s an den Strand, bei schlechtem Wetter geht man in das riesige Fun & Sport-Center, hier wird so viel geboten, dass man selbst am besten dorthin geht, um es zu bestaunen. Kleine Auswahl gefällig: Bitte sehr – von der Kegelbahn, über Bowling, über eine riesige Spielehalle Playstation, X-Bos usw., bis hin zum Kids-Club für die Kleinen. Man kann sich Guides mieten, die auf den Nachwuchs aufpassen, sodass es sich die Eltern in der Strandsauna gut gehen lassen können. Wellness wird in Damp sehr groß geschrieben. Der Spa-Bereich ist traumhaft schön, das Wellenbad mitreißend und das neu gestaltete Schwimmbad gelungen.

Zwar geht nichts über eine schöne Sandburg, in Eigenregie an dem schönen Strand von Damp gebaut, doch wenn tatsächlich einmal das Wetter nicht so mitspielt, mangelt es wahrlich nicht an Attraktionen. Damp ist eine Urlaubsreise wert.

Ferienanlage mit angeschlossenem  Freizeitpark St. Englmar

Ferien an der See sind schön, doch auch die Bergwelt Deutschlands ist beeindruckend. Zumal wenn es in den Bayerischen Wald geht und in St. Englmar einer der schönsten Freizeitparks auf die Familie wartet.

Die Zimmer in dem Hotel sind großzügig, sodass die Kleinen viel Platz zum Spielen haben. Man achtet sehr auf Freundlichkeit, und fast  jeder Wunsch wird prompt erfüllt. Zusätzliches Kinderbett, kein Problem. Warm machen der Babymilch – wird sofort erledigt. All das ist Service!

Man gibt sich große Mühe, dem Gast einen angenehmen Aufenthalt zu vermitteln.

St. Englmar liegt am Predigtstuhl, einem der schönsten Feriengebiete Deutschlands. Hier kommt sicherlich keine Langeweile auf – die Freizeitaktivitäten sind vielfältig. Die Ferienanlage selbst verfügt über einen riesengroßen Spielplatz mit vielen Spielgeräten für Kinder bis circa zehn Jahre. Ein Erlebnis-Schwimmbad ist ebenfalls vorhanden, sowie auch das große Freizeitparadies in St. Englmar.

Hier wird nun für jeden Gast das geboten, was er vielleicht von einem Urlaub verlangt. Vom Wasserspielplatz –an heißen Sommertagen ein echter Genuss, über einen Abenteuerspielplatz, bis hin zu einem süßen Zwergerl-Bauhof bietet dieser Freizeitpark so ziemlich alles, was man sich nur vorstellen kann.

Doch das ist nicht alles: Hier lernen Kinder auch wie man Kühe melkt, Schweine in die Koben treibt und ein Streichelzoo mit Meerschweinchen, Ziegen und Kleingetier rundet das Angebot ab. Es ist immer wieder niedlich anzuschauen, wie die Kleinen auf das vielfältige Angebot reagieren.

Das sollte allemal für einen gelungenen Familienurlaub ausreichen – immerhin bietet der Bayerische Wald ja noch so Einiges mehr an Attraktionen. Vor allem sollte man die Natur nicht ganz vergessen.

Weißenhäuser Strand, Ostsee

Und wieder geht’s zurück an die Ostsee. Kinder lieben eben Wasser und dem wollen wir hier gerecht werden.

Weißenhäuser Strand ist ein Park – wo Urlaub richtig Spaß macht. Die Domizile sind überwiegend im Blockhüttenformat gebaut, Grillen ist erlaubt, es sind viele Freiflächen vorhanden und man kann richtig schöne Familienfeste feiern. Die Häuser selbst sind im Innenberich großzügig  sodass der Nachwuchs sehr viel Platz für Spiel und Spaß hat.

Es gibt  viel zu erkunden in diesem Ferienpark : Ein Kidz Club befindet sich auf dem Gelände, hier wird eine Betreuung der Kleinstkinder angeboten ( bis ca. drei Jahren).

Ein Dünenbad ist eher etwas für die Größeren, das subtropische Badeparadies bietet wiederum für jeden etwas. An den Abenden wird gern an Lagernfeuern gesungen oder Geschichten erzählt – hier lassen sich die Animateure immer viel einfallen, sodass es den kleinen Gästen nicht langweilig wird.

Doch auch an die „Großen“ ist gedacht. Es gibt eine tolle Sport-Bar, hier kann man im Fernsehen Fußballspiele oder andere Sportereignisse verfolgen.

Alle Häuser, die diese Ferienangebote anbieten haben überaus familienfreundliche Öffnungszeiten (teilweise bis 22:00 Uhr). Es ist halt für jeden etwas dabei, und Weißenhäuser Strand ist immer eine Reise wert.

Nordseeinsel Föhr

Föhr bietet für Ihre Kinder, genauso wie Amrum ein hervorragendes Klima zum anderen ist die Insel sehr flach, dadurch fällt den Kids das  Fahrrad fahren sowie  andere Aktivitäten wie beispielsweise Reiten nicht so schwer, als wenn sie eine „wilde“ Dünenlandschaft vor sich haben.

Der schönste Ort, fragt man Touristen nach ihren Eindrücken, soll Nieblum sein, allein durch seine wunderschönen Straßenzüge und den Fachwerkhäusern die allesamt mit Reet bedeckt sind bietet Nieblum ein stimmiges  Gesamtbild. Doch auch Wyk selbst – Anlaufstelle der Fähren (auch hier bitte vorbestellen!) ist wunderschön.

Föhr ist beliebt bei Jung und Alt. Die Strandabschnitte sind nicht so groß, wie auf den anderen Nordseeinseln, doch bisher hat noch ein jeder Platz gefunden.

Buddeln, Schiffe gucken, Spielen, das alles geht auf Föhr wunderbar. Die Insel ist sehr familär geprägt, und wenn man ein paar Orte weiterfährt Richtung Oldsum findet man sogar noch Ponyhöfe, Kuhställe und Reiterhöfe – für Großstadtkinder ideal! Auch Wattwanderungen werden von hier aus angeboten, hin zur Insel Sylt oder Amrum – ein einzigartiges Erlebnis, das eigentlich nicht fehlen sollte.

Ferner verfügt Föhr über ein, in der Kunstwelt, sehr angesehenes Museum. Ob es nun für die Kids interessant ist, entzieht sich unserer Kenntnis, doch einen Versuch ist es alle Mal wert, den Kleinen auch einmal diese Seite der Insel näherzubringen.

Das Museum befindet sich in Wyk und ist nicht zu übersehen. Doch selbstverständlich hat Föhr auch Action zu bieten – von einer richtig guten Disco, hin über Fun-Spiel-Spaß-Hallen ist hier natürlich viel für den Gast getan worden. Föhr ist grüner als die anderen Nordseeinseln, und deshalb beliebt.

Man muss es mögen – oder eben nicht. Uns hat die Insel sehr gefallen. Die Animateure der verschiedenen Inselorte geben sich jede erdenkliche Mühe den Kindern ein buntes Rahmenprogramm zusammen zu stellen, das täglich wechselt.

Familotel –Klub Krug

Dieses Familotel bietet wiederum für die Kinder viel Spaß, Spannung und Abenteuer, und für die Eltern Ruhezonen sowie Kinderbetreuung.

Weitere Attraktionen sind eine ausgiebige Schatzsuche, Kinderyoga, Kickerturniere und natürlich Lagerfeuer, das darf natürlich im Sommer nicht fehlen. Auch ein Kasperltheater für die Kleinsten wird angeboten – das Programm ist so vielfältig, dass es den Rahmen sprengen würde, wollte man hier alle Attraktionen aufzählen. Die Natur rund um das Familotel ist wunderschön, die Natur lädt zu Ausflügen ein und es ist der ideale Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen.

Nordseeinsel Sylt – Perle der Nordsee

Wir geben es ja zu, wir haben uns an den Nordfriesischen Inseln orientiert, doch um allen wunderschönen Inseln ebenfalls gerecht zu werden: Norderney, Juist, Wangerooge, Baltrum und all die anderen Westfriesischen Inseln sind selbstverständlich ebenfalls einen Besuch wert, sowie auch die nicht zu verachtenden, faszinierenden Halligen, wie beispielsweise Hallig Hooge oder Pellworm, wo ein ruhiger, aber schöner Urlaub gesichert erscheint. Man kann es nicht jedem recht machen, und deshalb haben wir uns für diese Zusammenstellung entschieden.

Doch wenden wir uns nun der Insel Sylt zu. Sie ist über den legendären Hindenburgdamm erreichbar – man fährt mit dem Auto bis nach Klanxbüll und dort wartet bereits der Sylt-Shuttle auf seine Gäste, der sie via Autoreisezug auf die Insel bringt. Noch nicht einmal aussteigen müssen sie aus ihrem Auto.

Sylt bietet eine so vielfältige Landschaft, dass man dieser Pracht nur gerecht werden kann, wenn man eine Inselrundfahrt unternimmt, möglichst mit Fachpersonal an „Bord“. Hier wird einem die Insel in einer Halb- oder Ganztagestour näher gebracht. Familien mit Kindern wird sicherlich eine Halbtagestour aussreichen.

Von List aus fahren Schiffe hin zu den Seehundsbänken, was für Kinder ein einmaliges  Erlebnis darstellt – auch die Piratenfahrten sowie Fischfangfahrten erfreuen sich allergrößter Beliebtheit auf der Insel. Ferner kann man nach Dänemark übersetzen, doch Sylt bietet allein so viel, dass man nicht wirklich von der Insel herunter muss.

Vor allem der legendäre, kilometerlange Sandstrand prägt diese Insel, und man hat eigentlich schon genug Abwechslung. Jeder Strandabschnitt ist anders, es gibt natürlich einen FKK-Bereich, es gibt einige Strandsaunen, sehr gut angelegte Golfplätze und in Listland sogar eine mautpflichtige Straße – was es damit auf sich hat – ein Reiseführer erzählt die Geschichte.

In der Hochsaison ist ein Inselzirkus vor Ort, diverse, andere Attraktionen werden von den jeweiligen Kurverwaltungen durchgeführt, es sind Indoorspielplätze vorhanden und ein riesengroßes Freizeitangebot für Groß und Klein lässt keine Wünsche offen.

Sylt verfügt über ein hervorragendes Fahrradnetz. Sie können an der Wattseite durch die Braderuper Heide bis zum Weststrand und über Kampen zurück nach Wennigstedt fahren, von dort ist es bis Westerland nicht mehr weit. Es sind diese Momente, die Familien mit Kindern die Ruhe schenken, welche diese benötigen, um einen Urlaub unvergesslich werden zu lassen. Schaut man sich die Natur an, wird man oftmals sehr demütig, denn gerade im Sommer sollte man auch einmal den Blick nicht in die Ferne, sondern zu seinen Füßen gleiten lassen.

Sylt bietet vieles:  Reiten am Watt ist total angesagt, schon die ganz Kleinen dürfen auf Ponys reiten. Es besteht die Möglichkeit Mittwoch sowie Samstag mit Pferdekutschen durch den schönsten Ort der Insel Keitum zu fahren (Fahrtzeit ca. eineinhalb Stunden) –  ein Kutscher erzählt spannende Geschichten, die auch für Kinder interessant sein dürften. Dann gibt es ein altertümliches Grab, Richtung Kampen gelegen, welches heute noch begehbar ist – schön gruselig, aber hier leben ja friedliche Menschen!

 

Natürlich hat Sylt auch jede Menge Wellness-Angebote zu bieten, jeder Ort verfügt über Schwimmbäder, Wellness-Einrichtungen und Attraktionen für Kinder, sodass die Eltern durchaus verschnaufen können. Erwähnenswert ist die Sylter Welle in Westerland, wo ein sehr großes Spaßbad vorhanden ist, dass an kühleren Tagen äußerst beliebt ist, ebenso wie auch das Aquarium, in Westerland ansässig und wunderbar gestaltet.  Durchaus empfehlenswert für einen Ganztagesbesuch.

Die Naturgewalten in List, ganz oben auf der Insel vermitteln wieder ganz andere Eindrücke – und man wird sich der Vielfalt dieser Insel immer mehr bewusst. Die Sylter stellen einiges auf die Beine, damit es den Kids und deren Eltern gut geht auf der Insel.

Die Brandungsseite, geprägt von einer oftmals wild daherkommenden Nordsee, die ruhigere Wattseite beschaulich und bei Pferdefreunden sehr beliebt. Hier zeigt sich die Insel  von ihrer ruhigeren Seite, bei vielen Familien mit Kindern( unter einem Jahr) auch deshalb beliebt, da  mit Kinderwagen gut ans Wattenmeer herangefahren werden kann.

Und noch ein Tipp: Versuchen Sie ruhig einmal die Last-Minute-Angebote, mit dem Auto sind sie flexibel, und wenn es nicht gerade Westerland oder Wennigstedt sein muss, sind diese durchaus empfehlenswert. Teilweise sparen sie viel Geld.

 

 

Hiermit enden nun unsere Tipps, die vielleicht etwas einseitig ausgefallen sind, doch wir haben den Wünschen der Kinder Rechnung getragen: Wasser, Sand und gute Luft waren die aussagekräftigen Wünsche, die diese bei einer Umfrage geäußert haben.

Viele Orte, die direkt am Wattenmeer gelegen, oder an die Inseln angrenzen sind zum Teil wunderschön, wie beispielsweise Schönhagen an der Ostsee. Dieser Ort ist ein Paradies für kleine Kinder, da der Strand flach abfällt und mit Kinderwagen direkt an den Strand herangefahren werden kann. Zwar ist es nicht so trubelig hier wie in vielen anderen, hier vorgestellten Inseln, doch schnuppern sollten sie vielleicht auch hier einmal.

So wären noch etliche schöne Landschaften für einen unvergesslichen Familienurlaub zu benennen – vielleicht gibt es im Herbst noch einmal neue , frische Tipps, dann vielleicht Wald, Wiese und Heide.

Wir wünschen gute Erholung und viel Spass beim Strandburge bauen, Wasser treten und tollem Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.